Geschäftsstelle  

NFV Kreis Ammerland
Postfach 11 29
26641 Westerstede

Tel. 04488-1020
Fax. 04488-72732
sportbuero[at]t-online.de

Bankverbindung
DE17 2805 0100 0041 4090 46
LZO Bad Zwischenahn

   

SG Mädchen machen Triple perfekt und krönen eine herausragende Saison mit Gewinn der Gesamt-Bezirksmeisterschaft
- B-Juniorinnen der SG Friedrichsfehn / Petersfehn im Entscheidungsspiel erfolgreich -

Die Spielerinnen der SG jubeln, strahlen und posieren mit der Meisterschale für die vielen Fotografen, die diesen einzigartigen Moment festhalten wollen. Mit der Unterstützung der ca. 100 Fans aus dem  Ammerland, die den Weg nach Ermke (Kreis Cloppenburg) zum Teil mit dem Mannschaftsbus angetreten haben, haben sich die B-Juniorinnen nach intensiven 85 Minuten den nächsten großen Erfolg gesichert. Im Finale der Meister der Bezirksligastaffeln Süd und Nord besiegen die Ammerländerinnen das in dieser Saison ebenfalls noch ungeschlagene Team des SV Heidekraut-Andervenne aus dem Emsland mit 2:1 Toren.

Bei sehr guten äußeren Bedingungen entwickelt sich von Anfang an ein hochklassiges Spiel. Die Anfangsminuten gehören den Emsländerinnen, die selbstbewusst starten. Allerdings führt die erste gelungene Kombination der Friedrichsfehnerinnen in der 8. Minute zum Führungstreffer. Eine Balleroberung von Karo Brendel und Paula Lang wird schnell über Caro Flessner in die Sturmmitte gepasst, wo sich Aylin Opel durchsetzt und den Ball gekonnt im rechten Eck des Tores versenkt. Diese Führung bringt dem Spiel der Ammerländerinnen die gewohnte Sicherheit. Der Ball läuft nun, angetrieben durch die beiden sehr starken Spielmacherinnen Paulina Martin und Tomke Heeren, sicher durch die Reihen und die Friedrichsfehnerinnen erspielen sich zahlreiche hochkarätige Chancen. Es dauert allerdings bis zur 26. Minute ehe Caro Flessner eine Freistoßflanke von Yasmin Gallisch mit einem technisch anspruchsvollen Kopfball aus ca. 11 Metern Entfernung zur 2:0 Führung verwertet. Im Anschluss an diesen Treffer versäumt es das Team von Peter Schaal, Annika Kern und Harald Brockhoff, die Vorentscheidung herbeizuführen. Karo Brendel (3 mal), Aylin Opel und Marie Gertenbach vergeben bis zur Pause beste Möglichkeiten zum dritten Treffer.

Diese Nachlässigkeit wird dann von den Emsländerinnen zu Beginn der zweiten Hälfte bestraft. Mit einem langen Ball wird die Viererkette überspielt und die schnelle Angreiferin Jule Krieger behält gegen Torhüterin Neele Lange die Nerven und erzielt den 1:2 Anschlusstreffer. Das Spiel verläuft nun ausgeglichener. Die besseren Möglichkeiten haben aber weiterhin die SG Spielerinnen, bei denen jedoch Caro Flessner (Freistoß an die Latte) und Tomke Heeren an der Torhüterin scheitern. So bleibt es spannend bis zum Abpfiff der Begegnung durch das sehr gute Schiedsrichtergespann unter der Leitung der jungen Sarah Willms. „Das ist die Krönung einer sensationellen Saison mit dem Gewinn des Triples von Bezirksmeisterschaft, Bezirkspokalsieg und dem Aalborg – City Cup, unserer Champions-League“, kommentiert Harald Brockhoff den verdienten Gewinn der Schale. „Unsere Zuschauer haben uns heute fantastisch unterstützt, wir hatten die bessere Spielanlage und die stärkeren Einzelspielerinnen. Allerdings hätten wir das Spiel schon viel früher entscheiden müssen“ fand Trainer Peter Schaal doch noch einen Kritikpunkt an der tollen Leistung seiner Spielerinnen.

Text und Bild: Frank Martin (SG Friedrichsfehn/Petersfehn)

   
© 2011 - 2017 NFV Kreis Ammerland